asteroiden/zwergplaneten: astronomisch und astrologisch in aller kürze

Wir schauen bereits weit über unseren Horizont hinaus, wissenschaftlich und auch menschlich. Die Asteroiden oder Zwergplaneten werden durch die Raumforschung sichtbar gemacht. Spannend was sich so zwischen Mars und Jupiter herumtummelt.
Die Zeit ist offensichtlich reif für die Ergänzung unseres Empfindens und unserer menschlichen Beziehungen. Die verändernden Auswirkungen sind bereits spürbar, die Umsetzung dauert halt, sie sind aber unaufhaltsam am Vormarsch. Mars gilt als der männlichste Planet schlechthin. Seiner spontanen Tatkraft fehlt mitunter das Feingefühl. Die vier Asteroiden/Zwergplaneten sind die Brücke von den persönlichen, mehr Ego geprägten Planetenkräften zu den sozialen Planetenkräften. Diese Entwicklung ist auch nötig um die universellen Planetenenergien zu erreichen. Was mit Sicherheit fehlt sind die weiblichen Kräfte. Es ist nicht mehr nötig die kriegerische Kraft des Mars ständig zu aktivieren. Die männliche, auf Durchsetzung getrimmte Energie (egal in welchem Lebensbereich), verliert an Sinnhaftigkeit. Das reine „Weibchenverhalten“ (ebenfalls egal in welchem Lebensbereich) ist genauso unzeitgemäß.
Wenn männliche Tatkraft und weibliche Weisheit gemeinsam gelebt wird, das gilt für Männer wie für Frauen, kann das die Lösung sein um das eigene Leben friedlicher zu gestalten.
Diese 4 weiblichen Kräfte der Asteroiden/Zwergplaneten geben Hinweise um diese ergänzenden Charaktereigenschaften ins Leben zu integrieren.
Wir sind alle Menschen!!
Astrologisch sind 2 weibliche Energien bekannt. Der Mond, die aufnehmende Mutter und die Venus, die Geliebte. Die Lilith gilt als dunkle Seite, als blinder Fleck in jedem Horoskop. Die strenge Teilung männlich/weiblich fällt bei der Lilith schon weg.
In aller Kürze werde ich nun die unterschiedlichen Asteroiden/Zwergplaneten Entsprechungen aufzeichnen. Laut meinen Beobachtungen in verschiedenen Horoskopen, bin ich zu dem Entschluss gekommen auch bei den Asteroiden/Zwergplaneten nur einen engen Orbis zu verwenden. Konjunktionen mit Hauptachsen oder Planeten sind am Aussagekräftigsten.
Zur Deutung der Asteroiden/Zwergplaneten wird wieder die Mythologie herangezogen.

Der Zwergplanet Ceres wurde 1801 von Guiseppe Piazzi entdeckt. Neueste Aufnahmen von der NASA lassen Wasser unter der Eisdecke vermuten.

Astrologisch symbolisiert Ceres:
Das Prinzip: Die Mutter, die nährt und sich um die Nachkommenschaft sorgt.
Die Falle: Die Mutter, die für und durch die Kinder lebt und dadurch die Trennung der Kinder zum Erwachsenwerden verhindert.
Umsetzung bei Mann und Frau: Als GeburtshelferIn, LehrerIn und ErzieherIn. In der Ernährungsbranche mitwirken.
Hinweise für Männer: Der Vater, der an den Geburtsvorbereitungen und der Geburt teilnimmt (in den letzten 25 Jahren hat sich das ja schon sehr positiv geändert). Der aktive, mitfühlende Vater.

Der Asteroid Pallas wurde 1802 von Heinrich Wilhelm Olbers entdeckt.

Astrologisch symbolisiert Pallas:
Das Prinzip: Die Tochter, die geistige Ideen erzeugt. Visionen und geistige Nahrung.
Die Falle: Die Karrierefrau, die maskuline Amazone.
Umsetzung bei Mann und Frau: Künstlerische Talente ausleben. Gleichheit der Geschlechter akzeptieren und leben.
Hinweise für Männer: Es sollte ein ganzheitliches Verständnis in allen Lebensbereichen entwickelt werden.

Der Asteroid Vesta wurde ebenfalls von Heinrich Wilhelm Olbers entdeckt.

Astrologisch symbolisiert Vesta:
Das Prinzip: Die Schwester, die sich die Freiheit nimmt an sich selbst zu arbeiten.
Die Falle: Workaholic, FanatikerIn.
Umsetzung bei Mann und Frau: Einen spirituellen Weg gehen. Die Befreiung von sexuellen Hemmungen und Komplexen.
Hinweise für Männer: Die Erkenntnis erlernen, dass Sexualität nur einem selbst gehört, dass es keine Besitzansprüche gibt.

Der Asteroid Juno wurde 1804 von Karl Ludwig Harding entdeckt.

Astrologisch symbolisiert Juno:
Das Prinzip: Die Gattin, die durch die Ehe ihr Einzelgängertum aufgibt und die Partnerschaft generell erneuert.
Die Falle: Eine Frau, die ihre eigene Verantwortung in die Hände des Partners gibt und das Du als einzige Quelle der Identität sieht.
Umsetzung bei Mann und Frau: BefürworterIn der Menschenrechte (Mann und Frau) und das auch in Wirtschaft und Politik vertreten. Überwindung von Eifersucht und zu starke Bindung an den Partner.
Hinweise für den Männer: Der Hausmann. Die Entwicklung von sexuellen Einfühlungsvermögen annehmen.

Im Großen und Ganzen keine absolut neuen Themen doch ich denke die Zeit ist reif von der Theorie in die Praxis zu treten. Darüber philosophiert wurde lange und breit. Da diese Energien auch am Himmel sichtbar wurden (bereits 1801-1804!!!), scheint mir ein Zeichen zu sein endlich, wirklich endlich, Taten folgen zu lassen. Wir sind alle dazu aufgerufen.

Grafiken aus dem Buch: Das Buch der Asteroiden
Asteroiden Texte in Anlehnung aus dem Buch: Das Buch der Asteroiden

spiegelpunkte: die unsichtbaren kräfte im horoskop

Aus meiner Sicht und Erfahrung macht die Spiegelung über die Achse Steinbock / Krebs wirklich Sinn. 

Die Antiszien-Gegenschatten-Spiegelpunkte:

  • Zeigen die innere Veranlagung, sind die geistigen Urkräfte.
  • Zeigen die inneren Beweggründe, die zu Ereignissen und Handlungen führen.
  • Äussern sich in Wünschen, Hoffnungen und Befürchtungen.
  • Wie das innerste Wesen durch die Spiegelpunkte zur Auswirkung gebracht wird.
  • Zeigen das Sichtbare, die Auswirkungen, das Ergebnis oder das Ereignis.

Die Spiegelpunkte geben Hinweise:

  • auf latente Charakteranlagen
  • das innerste Wesen eines Menschen
  • die Ursache eines Geschehens
  • die Absichten, die Überzeugungen und Ansichten.

Die Spiegelpunkte beantworten die Frage:

  • aus welchen Gründen oder Motiven etwas geschieht.

Die Spiegelpunkte zeigen:

  • die Art und Weise des Fühlens und Denkens
  • das eigentliche Ich
  • die Spiegelpunkte werden zeitlich ausgelöst wie die Planeten selbst

Die Spiegelpunkte werden zweimal eingesetzt, in der Persönlichkeitsastrologie und in der Mundanastrologie.

Die Spiegelpunkte werden genau wie die Planeten durch Transite ausgelöst.

Beispiel :

Ein Radixspiegelung steht neben dem Radixplaneten: so wird der Spiegelpunkt Pläne und Wünsche wecken. Dieses Thema muß dann erlöst werden

Radixplanet steht auf 29° Zwilling ist Spiegelpunkt 1° Krebs

Radixplanet steht auf    1° Krebs ist      Spiegelpunkt 29° Zwilling

Diese Konstellation von Sonne Konjunktion Uranus (Zwilling/Krebs) wird im Leben zwingend. Sie drängt zur Verwirklichung. Egal ob freiwillig oder unfreiwillig.

 

 

 

 

tierkreiszeichen: welche auskunft geben sie uns?

 Es ist egal, ob dieses „Etwas“ eine Idee, eine Tat, eine Pflanze, ein Tier oder einen Mensch darstellt.

Widder: Der Impuls (entfachendes Feuer) „Etwas“ zu werden. Die Richtung ist noch nicht wirklich klar

Stier: Der Boden (fruchtbare Erde) diesem „Etwas“ die Nahrung zu bieten damit etwas daraus wird

Zwilling: Das Vermittelnde (bewegliche Luft, wie das Mailüftchen) um dieses „Etwas“ in die Umwelt zu bringen

Krebs: Die gefühlsmäßige Beeindruckbarkeit (das tiefe Meer mit seinem unergründlichen Inhalt): dieses „Etwas“ wird gefühlt

Löwe: Die Schöpferkraft (das konzentrierte Feuer) um dieses „Etwas“ nun kreativ darzustellen

Jungfrau: Das Funktionierende (bewegliche Erde, wie Sand): ist dieses „Etwas“ nützlich und brauchbar

Waage: Das Abwägen (kardinale Luft, die Ruhe vor dem Sturm): ist dieses „Etwas“ für uns gut

Skorpion: Die Wandlung (das fixe Wasser wie Moor, Schlamm): dieses „Etwas“ muss nun den eigenen Weg durchsetzen

Schütze: Das Sinnhafte (bewegliches Feuer, der Kerzenschein, der nun alle wärmt): dieses „Etwas“ ist nun im Bewußtsein aller

Steinbock: Die Prüfung (kardinale Erde, wie der Fels): ist für dieses „Etwas“ die Verantwortung übernommen und ist es daher gesellschaftsfähig?

Wassermann: Das Unberechenbare (fixe Luft, wie Wirbelstürme oder Orkane, man weiß nie, was nach dem Sturm noch da ist): dieses „Etwas“ wurde durch die Schicksalswaschanlage (Uranus) gejagt

Fische: Das Auflösende (bewegliches Wasser, wie die Quelle, alles Fließende): dieses „Etwas“ ist nun bereit und gereinigt um in die neue Runde zu gehen, die dann wieder mit dem Widder beginnt.

Dieses kurze Aufzeigen des Tierkreiszeichens zeigt ganz deutlich, dass alle 12 Zeichen zusammengehören.

die planeten: mit welcher kraft erleben wir sie?

Die Sonne ist tatsächlich der zentrale Punkt im Horoskop


Darum weiß fast jeder Mensch in welchem Tierkreiszeichen er geboren ist, auch wenn er sich nicht für Astrologie interessiert. Unsere körperliche, geistige Vitalität wird damit angezeigt. Es gibt für jedes Tierkreiszeichen bestimmte Eigenschaften, die allgemeine Gültigkeit haben.
Wie: Widder impulsiv, Löwe großzügig, Krebs empfindsam usw.
Daher sind auch die täglichen Horoskope, die keiner liest und doch viele kennen, so beliebt. Denn in diesen Allgemeinaussagen findet man sich tatsächlich wieder.
Das kann sehr amüsant und doch irgendwie wirkungsvoll sein.

Wie bereits erwähnt, alle Formen der Astrologie haben ihre Berechtigung im Zirkus des Lebens.


Der Mond zeigt, wie man das eigene Gefühlsleben ausdrückt und erlebt (nicht die Emotionen, die gehören zum Skorpion).

Der Merkur zeigt, wie die Verstandeskraft, die Redekunst und Auffassungsgabe angelegt ist.

Die Venus zeigt, wie die Empfindungsfähigkeit, damit ist das sinnliche, fühlbare Empfinden gemeint, wahrgenommen wird.

Der Mars zeigt, wie die Handlungskraft eingesetzt wird um einen Weg zu beschreiten. Wenn es sein muss auch mit dem Buschmesser.

Der Jupiter zeigt, auf welche Weise man das Streben nach mehr, egal in welche Richtung, leben kann. Erweiterung ist das Thema.

Der Saturn zeigt, wie die Hürde überwunden werden kann um in ein individuelles Leben zu gelangen.

Der Uranus zeigt, wie die Unberechenbarkeit um neue Visionen zu leben angenommen wird.

Der Neptun zeigt, wie der Schleier zu entfernen ist, der über allem liegt. Diesen zu lüften ist mitunter schwierig, da man den Schleier nicht als Schleier erkennt.

Der Pluto zeigt, wie stark der eigene Wille zur radikalen Veränderung angelegt ist.

Der Chiron zeigt, wie die Opferbereitschaft zum eigenen Heilen vorhanden ist. Um etwas zu erreichen muss immer etwas anderes geopfert werden.

Die Isis zeigt, wie man mit der neuen Erkenntnis (Wandlung durch Pluto) weiter geht.

Fixsterne sind ebenfalls Faktoren, die man berücksichtigen sollte, vor allem in der Stundenastrologie haben sie eine wichtige Rolle.
Allerdings kommen sie in der täglichen Praxis kaum zum tragen, das bedarf dann schon mehrmaliger Gespräche.

symbole der planeten: klar und eindeutig in ihrer aussage

Die Planeten zeigen mit welcher Energie sie auf die Erde wirken. Ihre gegenseitige Abhängigkeit im Sonnensystem ist eine Selbstverständlichkeit. Alle wirken zusammen um das Ganze zu erhalten. Die Planeten haben eine wichtige Rolle im Horoskop. Das Wissen um ihre Kräfte und Wirkungsweisen kann im eigenen Leben sehr dazu beitragen, diese Energien wirkungsvoll einzusetzen.

Mars: ist dem Widder, früher auch dem Skorpion, zugeordnet. Er ist der Aktivierende. Materie und Begierden belasten den Geist, aber der Geist setzt die Materie von unten in Aktivität.
Andere Erklärung: Die ursprüngliche Kraft zum Tun. Der schnelle Schuss

Venus: ist dem Stier und der Waage zugeordnet. Der Geist durchformt und beherrscht die Materie.
Andere Erklärung: Die sehnende Energie um die himmlische Liebe in den Körper zu bringen. Waage: Die körperliche Liebe in den Himmel bringen.

 

Merkur: ist dem Zwilling und der Jungfrau zugeordnet. Der Merkur vereinigt alle Prinzipien im harmonischen Ausgleich.
Andere Erklärung: Die Kraft des neutralen Intellekts, der die Gleichwertigkeit aller Dinge auf die Erde bringt.

 

Mond: ist dem Krebs zugeordnet: Die seelisch, widerspiegelnde Energie.
Andere Erklärung: Die bewegte Energie. Das Auf-und-Ab der Gemütsbewegung.

 

Sonne: ist dem Löwen zugeordnet: Das Zentralgestirn. Der Lebensimpulgeber.
Andere Erklärung: Dieses Konzentrat an Kraft energetisiert alle gleich.

 

Chiron: ist der Jungfrau zugeordnet (mit dem Merkur). Der Chiron vereinigt ebenfalls alle Prinzipien in sich. Allerdings differenziert er genauer.
Andere Erklärung: Diese Kraft öffnet das Hamsterrad um aus dem Zwang des Lebens aussteigen zu können. Der Preis ist: die Opferung der Vergangenheit.

 

Isis oder Transpluto: ist der Waage zugeordnet (mit Venus). Das Seele-Geist-Prinzip. Das Materielle ist überwunden, das Seelische, das noch zur Einheit finden muss, dominiert über den Geist.
Es handelt sich bei der Isis um sehr vage Aussagen. Ich beobachte die Isis sehr wohl in Horoskopen, die Erfahrung zeigt mir, dass die Aussagen des Isisprinzipes berechtigt sind. Es kommt auf das Haus und die Aspekte an. Die Isis braucht ca. 765 Jahre durch den Tierkreis. Viele Generationen haben das gleiche Tierkreiszeichen Thema.
Andere Erklärung: Die Kraft mit einer neuen Erkenntnis weiterzugehen. Der Tanz auf dem Seil. Wie stark ist die Kraft des Materiellen (Vergangenheit) noch um wieder zu „fallen“ (in altes Verhalten)?

Jupiter: ist dem Schützen, früher auch dem Fisch, zugeordnet: Das Seelische dominiert über das Materielle. Die auf den vier Elementen (Kreuz) stehende Mondnatur ist Zeichen von Fülle und das Vorherrschens des Lebensgefühls.
Andere Erklärung: Die Energie zur geistigen Erweiterung macht das Leben voll und reich.

Saturn: ist dem Steinbock, früher auch dem Wassermann, zugeordnet: Das Kreuz lastet auf der Seele, vermag ihr aber auch Halt zu geben.
Andere Erklärung: Erst durch stetigen  Energieaufwand wird das Wesentliche erkannt. Der Lohn: Der Stein des Weisen.

 

Uranus: ist dem Wassermann zugeordnet: Dieses Symbol zeigt den intuitiven Urgrund im Wesen des Menschen. Es besteht aus dem durch den Pfeil (Impuls) gesprengten Sonnenenergie. Der senkrecht, zielgerichtete Pfeil weist auf das Geistige, Entmaterialisierte hin. Wie die Sonne besitzt der Uranus einen Mittelpunkt: Das Ich, Symbol der Individualität.
Andere Erklärung: Diese Energie wirkt mit Plötzlichkeit im Denken, im Tun und bringt die unberechenbare, notwendige Änderung, bei Fuß, mit.

Pluto: ist dem Skorpion zugeordnet. Geist und Seele im Zustand immerwährenden Seins. Der Lebenskreis in der liegenden Mondsichel.
Andere Erklärung: Die Kraft und der Zwang auch den letzten Rest an Bindendes zu überwinden. Pluto gibt die Energie und den Mut  zum Hinabsteigen in die tiefsten Tiefen. Heilung ist der Lohn.

Neptun: ist dem Zeichen Fische zugeordnet: Das Streben nach Wiedervereinigung der getrennten Seelen zum Ganzen. Der Geist, die Allliebe wird durch die Materie getrennt.
Andere Erklärung: Die Fähigkeit, die materielle Umwelt als Teil dieser Wiedervereinigung zu erkennen. Materie und Geist ist aus der selben Energie.

 

Wir haben alle diese Kräfte in uns. Um sie kraftvoll einzusetzen sollte man wissen, wie und wo ist es in meinem Leben möglich. Die Botschaften aus dem eigenen Horoskop bieten sich als Unterstützung an. 

 

fixsterne: astronomisch und astrologisch in aller kürze

Nix is fix…auch die Fixsterne nicht. Auch wenn sie sich nur sehr langsam am Himmelszelt bewegen, bewegen sie sich doch. Sie haben diesen Namen in der Antike erhalten, da sie sich scheinbar immer an der gleichen Stelle des Himmels befanden. Alle diese Fixsterne befinden sich in unserer Milchstraße. Eine Ansammlung von Fixsternen bilden die Sternbilder, diese sind der Präzession unterworfen und wandern in ca. 26.000 Jahren um 30° weiter. Darum kann man die „Wanderung“ der Fixsterne kaum beobachten. Der Name Fixsterne wurde auf Sterne geändert.
Im Sternbild Großer Bär befindet sich der große Wagen, den fast jeder kennt, denn er ist sehr leicht am Himmel zu finden. Der wichtigste Fixstern ist in diesem Sternbild der Polar-oder Nordstern. Dieses Objekt war und ist ein wichtiger Punkt am Himmel um zu erkennen wo Norden ist. Der Polarstern war überlebenswichtig in Zeiten ohne elektronischer Navigation.

Die astrologische Bedeutung ergibt sich aus frühen Zeiten der Astrologie.
Die Mythologie spielte bei der Deutung eine große Rolle.
Wie werden diese Fixsterne in die astrologische Beratung eingebunden? Ihre Bedeutung ist nur an den Hauptachsen, AC; MC; DC; und in Konjunktionen mit Planeten wirksam.  Der Orbis ist sehr klein zu halten. 0°30´bis zu 1° sind zulässig. Die Helligkeit der Sterne spielt ebenfalls eine Rolle. In der Stundenastrologie (Fragehoroskop) wird ihre Deutung herangezogen. Fixsterne sind immer nur in Verbindung mit einem Horoskop zu deuten. Fixsterne gehören zu einer Systemebene, die dem Sonnensystem übergeordnet ist, somit weisen sie auf überpersönliche Kräfte hin. Sie zeigen auch eine direkte Verbindung zu kollektiven Entwicklungsprozessen.
Bei einem außergewöhnlichen oder schicksalshaften Leben sind Fixsterne oft an sehr markanten Stellen des Radixs zu finden.
Die wichtigsten, hellsten Fixsterne versuche ich nun zu beschreiben.
Polarstern befindet sich auf 28°35´ Zwillinge im Sternbild Großer Bär. Er gilt als Leitstern und er stärkt die Sehnsucht und den Willen, die größere Zusammenhänge (z.B. Astrologie und Astronomie) erfassen zu wollen.
Algol befindet sich auf 26°12´im Stier im Sternbild Perseus. Man neigt hier zu Illusionen dadurch erkennt man das Negative zu spät.
Aldebaran befindet sich auf 09°50´Zwillinge im Sternbild Taurus. Er zeigt an, daß hier hohe Intelligenz, Erkenntnissfähigkeit und Unterscheidungsvermögen vorhanden ist.
Rigel befindet sich auf 16°56´ Zwillinge im Sternbild Orion. Die Kraft zu Konfliktbereitschaft kann hier angezeigt sein damit man seine Ziele auch erreichen kann.
Betelgeuze befindet sich auf 28°48´Zwillinge im Sternbild Orion. Hier wird Universalität, geistesgegenwärtiges Handeln auf allen Ebenen angezeigt.
Sirius befindet sich auf 14°07´Krebs im Sternbild Großer Hund. Seine Aussage bezieht sich auf Weisheit in geistiger Hinsicht.
Castor befindet sich auf 20°17´Krebs im Sternbild Gemini. Sprachtalent, erfolgreiches Publizieren von Literatur sind hier angezeigt.
Pollux befindet sich auf 23°16´Krebs im Sternbild Gemini. Neutrales Handeln und unerschütterlicher Wille seinen Auftrag zu erfüllen sind hier die Stärken.
Dhube befindet sich auf 14°15´Löwe im Sternbild Großer Bär. Eine charismatische Erscheinung, die durch Willenskraft ihr Ziel erreicht.
Regulus befindet sich auf 29°52´Löwe im Sternbild Löwe. Öffentlicher Ruhm, Machtbewusstsein und Führungsgabe sind hier vorhanden.
Spica befindet sich auf 23°52´Waage im Sternbild Virgo. Künstlerische Begabung besonders Musiker, Schriftsteller und Schauspieler zeigt die Energie der Spica auf.
Antares befindet sich auf 09°47´Schütze im Sternbild Skorpion. „Ich bin Teil jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft!“ Goethe.
Wega befindet sich auf 15°20´Steinbock im Sternbild Leier. Höheres Streben von Idealen gelenkt. Wega veredelt den Charakter.
Atair befindet sich auf 01°48´Wassermann im Sternbild Adler. Selbstsicherheit, intuitives Wissen und offen für Neues.
Formalhaut befindet sich auf 03°53´Fische im Sternbild Fische. Ausgeprägter Kunstsinn, Liebe zur Fotografie und feinfühliges Wesen werden gefördert.

Das sind wirklich in aller Kürze, die Stichworte zu den überpersönlichen Fixsternernergien.

Quelle: Bilder: http://Großer_Bär

 

rückläufige planeten: astronomisch und astrologisch in aller kürze

Die Rückläufigkeit der Planeten ist ein spannendes Thema. Es gibt natürlich keine rückläufigen Planeten am Himmel es erscheint nur von der Erde aus so als ob sich der Planet nach rückwärts bewegt. Die Planetenschleife ist in dieser Animation sehr klar dargestellt. Das erspart so einige Erklärungen.
Die astrologischen Aussagen über die Rückläufigkeit der Planeten sind schon beachtenswert. Man könnte fast sagen, die Rückläufigkeit eines Planeten bewirkt automatisch ein kurzes Innehalten und Zurücksehen, bis die Energie wieder vorwärts fließt.
Wenn im eigenen Horoskop Planeten stehen, die mit einem R (retrograd) gekennzeichnet sind, bedeutet das, dass diese Planeten zur Zeit der Geburt gerade rückläufig waren. Diese Planetenenergie hat eine andere Qualität, meistens eine intensivere auch langsamere Auswirkung. Während transitierende, rückläufige Planeten mundan und auch persönlich anregende oder hemmende Auswirkungen haben.
Wenn Planeten bei der Geburt rückläufig sind:
Merkur R bedeutet eine langsamere, aber beharrlichere Gedankenwelt. Die Auffassungsgabe ist mehr nach Innen gerichtet. Erst schauen, dann verarbeiten, dann reden. Die Oberflächlichkeit oder Voreiligkeit ist gebremst.

Venus braucht ein wenig länger um herauszufinden was ihr gut tut. Faule Kompromisse werden geschlossen bis das eigene, wahre Empfinden erkannt ist. Dann aber ist sie bereit  ihr Empfinden klar zu leben, auch wenn andere nicht immer damit einverstanden sind. Es handelt sich hier um das körperliche Empfinden.
Mars birgt die Gefahr Aggression nach Innen zu verlagern. Der Körper muss diese Unterdrückung dann durch entzündliche Prozesse ausleben. Allerdings hat dieser Mars auch die Gabe nicht gleich loszuschiessen, egal wohin oder worauf.
Jupiter verlangt, dass Bewusstseinserweiterung, Wissen und Toleranz auch selber gelebt wird. Ein sich zurückziehen kann hier sehr hilfreich sein. Erst wenn all das Wissen nicht mehr dazu dient im Außen zu brillieren, ist dieser Jupiter zufrieden und wird dann zum echten Lehrenden.
Saturn will die bestandene Prüfung noch einmal prüfen. Was mitunter recht mühselig wird und auch zeitaufwendig. Dieser Planet sollte mit sich selbst toleranter werden, die Füße mit den Bleisohlen erheben und weitergehen. Mit einem R Saturn ist man nicht in Gefahr den Boden unter den Füßen zu verlieren.
Uranus R ist mit dem Innehalten nicht recht glücklich er will ja in die geistige Freiheit. Und doch kann diese Rückläufigkeit eine hilfreiche Stütze auf dem Weg in die geistige Freiheit sein. Durch „abbremsen“ der quirligen Energie kann ein Blick nach Hinten zeigen, wo noch Irdisches zu erledigen ist.
Neptun R da ist der Nebel sehr dick. Durch diese Suppe der Orientierungslosigkeit zu schwimmen bedarf schon den geistigen Willen um in die Klarheit kommen zu wollen. Am besten ist es wohl nicht all zu heftige Tempos zu machen sondern zu tiefst darauf vertrauen, dass die Klarheit auf der anderen Seite des Nebels ist.
Pluto R daran geht kein Weg vorbei. Die zwingende Kraft fordert die Wandlung, wenn es sein muss mit Gewalt. Daher ist es klüger sich diesem Wandlungsprozess mutig zu stellen und dadurch Beherrschung über sich selbst zu erlangen.

Wenn transitierende Planeten rückläufig sind:
Diese Energien betreffen uns mundan alle gleichermassen. Im Kollektiv spüren wir diese Kräfte gemeinsam. Die Auswirkungen sind, je nach Land, Entwicklung unterschiedlich.
Persönlich ist die Wirkung zu spüren wenn Planeten oder markante Stellen im Horoskop angesprochen werden.
Merkur R ist ja der Planet des Verstandes, so kann es in dieser Zeit passieren, dass es Pannen bei Verstandesangelegenheiten gibt. Verträge werden zu oberflächlich gelesen. Man übersieht das Kleingedruckte, wo dann vielleicht ein versteckter Betrug beinhaltet ist. Lieber sorgfältiger lesen. Generell lieber zweimal überlegen bevor man eine Entscheidung trifft.
Venus R verleitet zu übermässigen Genuss, ob Essen, Kleiderkauf u.s.w…alles was dazu beiträgt sich, scheinbar, wohler zu fühlen. Beziehungen werden „schöngeredet“ vor sich selber. Eine Zeit des Scheins.
Mars R macht streitsüchtig. Aggressionen werden bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit hochschiessen. Diese Zeit eignet sich sehr gut um aufgehobene Taten zu vollenden. Auch unerledigte Angelegenheiten können nun mutig angegangen werden. Früher wurde Herrschern bei einem Mars R ein Krieg nahegelegt, da die Chancen auf Sieg gut standen. Die Männer waren kampfbereiter.  Beide Parteien hatten, mundan, den selben Mars R daher  stimmte die Aussage auf Sieg auf jeden Fall, einer gewann immer.
Jupiter neigt zur Selbstüberschätzung. Auf jeden Fall zu einem „Zuviel“ egal was man tut. Größenwahn ist hier die Gefahr. Religiöse Ideen blühen extrem auf und werden überzeugend in die Welt gesetzt. Herrscher über das gemeine Volk haben hier ihre Blütezeit. Besser auf den Tatsachen der Realität bleiben, denn die Direktläufigkeit kommt bestimmt, dann heißt es herunter vom hohen Ross.
Saturn R klammert an den Grenzen, den Traditionen oft bis zur bitteren Neige. Unter dieser Konstellation ist es schwerer einen Weg der Freiheit zu gehen. Langsames Loslassen von Unbrauchbaren ist hier der Ausweg von dem Druck, auf das Alte zu beharren.
Uranus R schaut nicht links oder rechts wenn er sich seinen Weg durch die Bequemlichkeit bahnt. Stillstand ist nicht seine Sache. Wenns nicht anders geht dann halt mit harten Bandagen und plötzlichen Erschütterungen. Die Stürme des Lebens sind hier wesentlich stärker zu spüren. Die Fesseln sollten freiwillig abgestreift werden, dann ist dieser Planet der große Unterstützer auf dem neuen Weg.
Neptun blickt mit verklärtem Blick in die Erde und auf ihre Bewohner. Die Verwechslung von Klarheit und Verwirrung wird hier großgeschrieben. Niemand weiss mehr so recht was, was ist. In diesem stillen Sog kann man sich schon verlieren um ins Nirvana oder die Unendlichkeit abzutauchen. Auf jeden Fall zahlt es sich aus, vor dem Abtauchen, sich die Mühe zu machen unterscheiden zu können was Wahrheit und was Trug ist. Das Auftauchen könnte sonst schmerzlich werden.
Pluto R ist mit seiner machtvollen Kraft schon eine echte, harte Herausforderung. Alles, wirklich alles, das im Dunklen der Seele gespeichert ist, drängt an die Oberfläche. Sich dagegen aufzulehnen ist aussichtslos Pluto siegt immer. Pluto R ist nicht mehr bereit sich wieder ins Dunkle verdrängen zulassen. Daher Courage und Hingabe an diese verwandelnde Kraft. Das Leben danach wird ungemein lebenswerter.

Durch die rückläufigen Planetenenergien wird die seelische Evolution voran getrieben, da sich diese Kräfte intensiver auf der Erde auswirken.

Wo sind in Deinem Horoskop diese intensiven Kräfte zu spüren? Wir können uns gerne darüber unterhalten.

Quelle: Beitragsbild: www.astro.com

 

mondknoten: astronomisch und astrologisch in aller kürze

Die Mondknoten sind die Energien der Sonne, der Erde und des Mondes. Es sind die Schnittpunkte der Mondbahn und der Ekliptik der Erde, die sich um die Sonne dreht.
Die Mondknoten sind immer rückläufig, sie bewegen sich  1.8° im Monat. Einmal durch den Tierkreis brauchen sie 18 Jahre 7 Monate und 9 Tage.

Aus astrologischer Sicht bilden ab-und aufsteigender Mondknoten eine Achse, die gemeinsam gedeutet werden soll. In der indischen Astrologie werden diese Knoten Drachenkopf und Drachenschwanz genannt.
Tatsächlich zeigen die Mondknoten in einem Geburtshoroskop die vergangenen (absteigender Mondknoten) Denk-und Verhaltensmuster an, die losgelassen und verändert (aufsteigender Mondknoten) werden sollen. Tierkreiszeichen, Hausstellung und Aspekte zeigen die Möglichkeiten, den Ort und die Dynamik der Mondknotenachse an. Besonders intensiv wirken sich Planten in Konjunktion mit der Mondknotenachse aus. In der Karmastrologie werden die Mondknoten ganz besonders herangezogen. Wenn man nicht an Reinkarnation glaubt dann gibt die Mondknotenachse Auskunft über alte Prägungen aus der Kindheit. Programme, Muster die man sich schon früh angeeignet hat und dann übersieht, dass sie gar keine Gültigkeit mehr haben und schon lange nur mehr bremsende Gewohnheiten sind. Wenn die Mondknotenachse von einem laufenden Planeten angesprochen wird, dann trifft es das entsprechende Thema immer auf der ganz persönlichen Ebene. 

Die Mondknotenachse umspannt unsere gesamte Inkarnation wie ein Regenbogen.
Bild: Caspar, David Friedrich

der absteigende Mondknoten zeigt:

Vergangenheit, frühere Leben auch frühe Kindheit.
Seelenverwandschaft.
Ereignisse und Gewohnheiten aus vergangenen Leben.
Es ist der Punkt der potenziellen Schwäche.
Die Gefahr besteht, dass man sich in altem Verhalten verliert und somit keine Entwicklung in Richtung aufsteigenden Mondknoten macht.
Erst wenn man sich daran wagt das eigene Verhalten zu hinterfragen, wird der sichere Boden der Gewohnheit verlassen. Dieser Schritt ist aber nötig um den aufsteigenden Mondknoten zu erfüllen.

der aufsteigende Mondknoten zeigt:

Zukunft, zeigt den Bereich an, wo der Mensch seine höchste Ausdrucksform im Jetzt erreichen kann.
Blutsverwandtschaft.
Er zeigt eine noch unerprobte Erfahrung an.
Obwohl dieser neue Erfahrungsbereich alle Befürchtungen des Unbekannten mit sich bringt, übt er dennoch eine ungewöhnlich magische Anziehung aus, die in die Richtung zukünftigen Wachstum drängt.

Diese Mondknotenachse ist tatsächlich einen Blick wert um zu sehen wo die Vergangenheit noch zu stark lebendig ist und somit die Zukunft behindert.

 

Quelle:https://astro-salon.blogspot.com/2013/11/geheimnisvolle-mondknoten.html

Quelle: http://br-online.de

Quelle: YouTube

lilith: astronomisch und astrologisch in aller kürze

Der schwarze Mond. Der blinde Fleck.

Astronomische Hinweise zum schwarzen Mond 

Der Mond bewegt sich nicht auf einem exakten Kreis um die Erde, sondern auf einer komplexeren Bahn, die man vereinfacht als Ellipse beschreiben kann. Jede Ellipse hat zwei Brennpunkte, im Gegensatz zum Kreis, der nur einen Mittelpunkt aufweist. Der eine Brennpunkt der Ellipse, welche der Mond um die Erde beschreibt, wird von der Erde eingenommen. Der zweite Brennpunkt ist nicht durch einen Himmelskörper besetzt, sondern leer. Er entspricht dem, was wir als Lilith bezeichnen, im Sinne eines zur Erde komplementären Punktes.

Lilith als „dunkler Mond“ als Asteroid im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter, als unsichtbarer Schatten des Mondes, der wissenschaftlich nicht fundiert ist, sind 3 grundsätzlich verschiedene Berechnungsarten. Alle Aussagen über die Lilith sind fast identisch, denn alle Deutungen werden von der Mythologie der Lilith herangezogen. Je nach Berechnungsart ergibt sich ein anderes Tierkreiszeichen und Haus. Somit verschiedene Aussagen. Das ist verwirrend man sollte sich auf eine Form der Lilith festlegen.
Die meisten Astrologen auch die meisten astrologischen Programme berechnen den 2. Brennpunkt der Umlaufbahn. Dieser leere Punkt lässt viel Spielraum für Interpretationen.

Priapus, das Perigäum = größte Erdnähe 356.375 km
Lilith, das Apogäum = größte Erdferne 406.729 km
Die Umlaufzeit der Mondextrema beträgt 8 Jahre +/- 10 Monate.

Die Lilith wird mit der weiblichen Macht verbunden während der Priapus die männliche Macht darstellt.
Die Übergänge/Transite der Lilith bringen immer Themen ans Licht, die man sonst nicht sehen oder spüren kann. Man wird mit der eigenen dunklen Seite konfrontiert. Diese Konfrontation dient dazu um die blinden Flecken zu erkennen sich damit auseinanderzusetzen um wieder ein Stück Freiheit zu erlangen.

Ein paar allgemeine Punkte der Lilith:

  • diese Energie muss man selbst zum Erwachen bringen
  • die Frau (auch im Mann) die gleichwertig sein will
  • das Prinzip der Autonomie und Selbstbestimmung
  • sie bringt die Problematik von persönlicher Sexualkraft und unterdrückter Wut zur Sprache
  • zwingt zum Hinsehen, wo die Trennung männlich/weiblich gemacht wird
  • drängt zur Entwicklung, bringt Unruhe und Bewegung um an der Lethargie zu rütteln
  • sterile Beziehungen wird sie stören
  • der blinde Fleck
  • Gleichheit der Geschlechter
  • wenn wir unser inneres Paar ins Gleichgewicht bringen, werden wir auch fähig eine Beziehung zu leben, die jenseits von „oben“ (Unterdrückung) und „unten“(Unterwerfung) ist.
  • die „sowohl als auch“ Achse
  • Opfer, Versuchung, Fluch und Tabuthemen
  • die Achse Lilith und Priapus (Gegenschatten) ist gemeinsam zu betrachten. Beide Zeichen zeigen sich abwechselnd, denn Wurzel und Krone ist nicht zu trennen. Diese Achse ist wie ein Stab, an der die Schlange ständig auf-und absteigt. Es ist ein enormes Potenzial für Entwicklung und Wachstum. Es ist unser persönlicher Paradiesbaum.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese mystische Kraft im Horoskop gibt Auskunft über die Selbstbestimmung in zwischenmenschlichen Beziehungen. Wo die Verwundbarkeit am größten ist. Ein Blick auf den schwarzen Mond lohnt sich auf jeden Fall.

 

Quelle: http://Stadtmuseum Bruneck

Quelle: http://Amazon.de