jupiter: astronomisch und astrologisch in aller kürze:

Jupiter der größte, stürmischte und rätselhafteste Planet in unserem Sonnensystem. Er wurde im Jänner 1610 von Galileo entdeckt. Seither ist er ein geheimnisumwittertes Objekt in unserem Sonnensystem. Ein riesiger Gasplanet in dem es, unter der dicken Wolkenschicht, „Diamanten regnet“. In seinem Inneren ist die Temperatur um einiges höher als in der Sonne. Die Umdrehung um sich selbst schafft er in 10 Stunden. Um die Sonne braucht er ca. 12 Jahre. Die Erde passt ca. 1000 mal in ihn hinein.
Jupiter scheint auch eine „Schutzfunktion“ für die Erde zu haben. Sein enormes Magnetfeld bewirkt, dass Kometen oder sonstige Objekte aus dem Asteroidengürtel, der sich zwischen Mars und Jupiter befindet, abgelenkt werden und ins Universum geschleudert werden. Seine starke Gravitation verhindert außerdem, dass sich ein anderer Planet in seiner Nähe bilden kann. Sein Magnetfeld reicht bis zu 7 Millionen km ins All.
Quelle:NASA

Seit fast 300 Jahren wird der rote Wirbelsturm auf dem Jupiter beobachtet. Durch seine schnelle Drehung um sich selbst, verformt sich der Planet am Äquator. Mit seinen 67 Monden bildet er ein eigenes kleines Sonnensystem.
Die Wissenschaftler sprechen sogar vom kleinen Bruder der Sonne.
Eine mächtige Energie geht von ihm aus.
Quelle:http://YouTube

Astrologisch ist der Jupiter dem Tierkreiszeichen Schütze zugeordnet. Bevor der Neptun entdeckt wurde, war er auch dem Tierkreiszeichen Fische zugeordnet. Er gilt als der Planet der Großzügigkeit, der Freude und der Maßlosigkeit. Seinen Namen hat er von dem Göttervater Zeus/Jupiter erhalten. Die Mythologie über ihn ist mannigfaltig und zeigt seinen vielseitigen, unergründlichen Charakter. Die starke Ausstrahlungskraft des Jupiters, seinen Sinn für Gerechtigkeit, seine Expansionsfreudigkeit machen ihn oft zum Mittelpunkt in einer Gesellschaft. Er predigt gerne. Priester und Gurus gehören zu dieser Energie. Sein geistiges Wissen ist enorm wenn dieses Wissen nicht selbst gelebt wird, dann wird man ein aufgeblasener Jupitermensch, der die anderen gar nicht mehr wahrnimmt und nur mehr in seinem eigenen Universum lebt.
Er verwechselt auch manchmal Mäßigkeit mit Mittelmäßigkeit. Mittelmäßigkeit ist nicht sein Ding. Mäßigkeit täte gut.
Jupiters Sehnsucht nach Weite und Freiheit lässt ihn schon mal übers Ziel hinausschießen. Egal in welchem Lebensbereich. Interessant ist, dass die Leber, unser größtes und sehr wichtiges Organ, dem Schützen/Jupiter zu geordnet ist.
erdfern: Der erdferne Jupiter kann aus allem das Beste machen, das gleiche verlangt er aber auch von anderen.
erdnah: Der erdnahe Jupiter kann nicht genug bekommen (in dem Haus und Zeichen wo er steht). Er sucht schnelle Ergebnisse und neue Aufgaben.

Quelle:PicClick
Beitragsbild: Quelle:http://Geek.com

Wie schaut diese kraftvolle Energie in deinem Horoskop aus? 

2 Gedanken zu “jupiter: astronomisch und astrologisch in aller kürze:

  1. ein sehr spannender Planet..die Schutzfunktion für die Erde macht den Jupiter greifbar und die Zusammenhänge bzw. Verbindung mit „allem“ spürbar.
    Und so schön bunt ist er auch…:-)

    1. dieser planet hat es wirklich in sich. sein äußeres verändert sich ständig durch die gewaltigen stürme, die auf ihm toben. sein gasförmiges, extrem heisses, innenleben führt zu ständigen gewittern. ein planet der ebenfalls ein verstecktes innenleben hat. es ist sehr interessant das eigene jupiterprinzip im horoskop zu entdecken. bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code